Integrations- und Kooperationseinrichtung

Im DOMUS Integrations- und Kooperationseinrichtung werden insgesamt 116 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt betreut. Die Integrations- und Kooperationseinrichtung besteht aus einem Kindergarten mit vier Gruppen und einer Krippe mit drei Gruppen. Im Kindergarten gibt es zwei Regelgruppen mit je 25 Kindern und zwei Integrationsgruppen mit je 15 Kindern. In der Krippe liegt die Gruppenstärke bei je 12 Kindern. In jeder Gruppe sind mindestens zwei pädagogische Fachkräfte vorgehalten. Zudem haben wir Fachdienste im Haus, die die pädagogische und heilpädagogische Arbeit ergänzen und unterstützen. Die Integrations- und Kooperationseinrichtung soll ein Haus sein, das allen Kindern Raum für vielfältige Förderung und Entwicklung bietet.

Derzeit können die Eltern für ihre Kinder täglich zwischen 4 Stunden (Kernzeit) und 10 Stunden buchen

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 07:00 – 17:00 Uhr

Änderungen sind abhängig von den Buchungswünschen der Eltern.
Unsere Einrichtung ist zusätzlich zu allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen
im Kalenderjahr für 20 Tage geschlossen.

Unser Leitbild

Zu unserem Leitbild gehört es, jedes Kind in seiner Individualität zu fördern und auch den Gemeinschaftssinn zu unterstützen. Jedem Kind soll Schutz, Sicherheit und Geborgenheit gegeben werden und gleichzeitig die Möglichkeit sich vielfältig zu entfalten. Wir wollen den Kindern Räume zum Wohlfühlen, zum Ausprobieren und für Eigenaktivität schaffen und ihnen helfen die Welt zu entdecken.

Im partnerschaftlichen Miteinander verfolgen wir nachfolgende Ziele:

Im Rahmen der Eingewöhnung für Bindungssicherheit sorgen.

  • Eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen.
  • Jedem Kind einen geregelten und sicheren Tagesablauf geben.
  • Kindliche Entwicklung behutsam begleiten.
  • Die Anregung der Sinne auf vielfältige Art und Weise zu fördern.
  • Regeln der Achtsamkeit und Wertschätzung im Umgang mit den Kindern leben.
  • Sozialkompetenzen altersgemäß fördern.
  • Die Selbstständigkeit und Eigeninitiative unterstützen.
  • Rücksicht und Durchsetzungsvermögen einüben.
  • Konfliktfähigkeit und Regelbewusstsein vermitteln.
  • Sprache anregen, aufbauen und umfassend fördern.
  • Eine bestmögliche Vorbereitung auf den Übergang zur Schule.