Archiv der Kategorie: Aktuell

Der Winter ist endlich da!

Zur großen Freude der Kinder ist der Winter nun mit soooo viel Schnee ist in all seiner Pracht da!

Das morgendliche Gefährt wurde auf Schlitten umgestellt und die dicken Schneehosen ausgepackt.

Die Kinder haben schnell gelernt, dass es nun wirklich notwendig ist Schal, Mütze und Handschuhe anzuziehen, damit es im Garten nicht ungemütlich kalt und nass wird.
Der große Garten der Einrichtung lädt dazu ein im Schnee zu toben, Schneeengel und Fußspuren zu hinterlassen und den einen oder anderen Schneemann zu bauen. Mit viel Mühe schippen die Kinder den Schnee zu Bergen zusammen und lassen sich anschließend erschöpft hinein fallen.

Den nahegelegenen Hirschgarten haben die Gruppen für einen Winterspaziergang genutzt und sich die ruhige weiße Landschaft genau angeschaut. Die Hügel im Hirschgarten haben sie für Schlittenfahrten genutzt und sind mit Poporutschern und Schlitten losgezogen. Die roten aber lachenden Gesichter haben bei der Ankunft im Haus für gelungene und freudige Ausflüge gesprochen.

Die Kinder in der Krippe haben dem Schnee mit Freude beim Fallen zugeschaut und zum Teil mit einem Stirnrunzeln bewundert, war es doch das erste Mal für Sie den Schnee wahrzunehmen. Die Schneeflocken auf den Händen zu betrachten und zu spüren war ungewöhnlich, aber auch mit viel Freude verbunden.

Die Kinder freuen sich über den Schnee und hoffen auf noch viele kalte Tage und viel Zeit mit dem Schnee!

DOMUS e.V. sagt DANKE an alle Spender!

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.
Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.
Rainer Maria Rilke

Wir bedanken uns sehr herzlichen für alle Spenden, die Sie uns entweder

haben zukommen lassen. Das freut uns sehr.

Wir wünschen Ihnen allen einen wunderbare Weihnachtszeit!

Das Team vom DOMUS e.V.

„Wir sagen Euch an, den lieben Advent,…“

Die Adventzeit hat begonnen und damit die Zeit, ein bisschen in sich zu gehen, ruhiger zu werden und ein besinnliches Miteinander zu genießen. Es liegen für die Kinder viele Heimlichkeiten in der Luft und alle genießen den all gegenwärtigen Duft von frischgebackenen Plätzchen, frischen Orangen und der entzündeten Kerzen.
Der erste Advent liegt bereits hinter uns und wie an jedem Montag im Advent geplant, hat auch diesen Montag ein gemeinsamer Morgenkreis in der Turnhalle stattgefunden. Wir haben die erste Kerze des Adventskranzes angezündet, verschiedene Lieder gesungen und Frau Mentzel gelauscht, als sie uns die Geschichte erzählte „wie man weihnachtelt“. In den nächsten Morgenkreisen in der Turnhalle werden wir weiter der Geschichte lauschen und die Gemeinschaft des Hauses genießen.
Wir freuen uns auf die weiteren Adventswochen und sind gespannt auf all die Ereignisse, die diese Zeit mit sich bringen wird:
Auf den Besuch des Nikolauses, auf die geplanten Weihnachtsfeiern in den Gruppen mit der ein oder anderen Darbietung der Kinder, den Adventsbazar mit Hilfe des Elternbeirats und den gebastelten und gebackenen Werken der Kinder und zum Abschluss das Adventssingen am letzten Tag vor den Ferien, um gemeinsam und besinnlich in die Weihnachtsferien zu starten und die Adventszeit im Haus zu beenden.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtfest und freuen uns, Sie alle im neuen Jahr wieder gesund und munter im Haus empfangen zu können!

Buchtipp:

„Wie weihnachtelt man?“ von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Erschienen bei FISCHER Sauerländer.

Der Nikolaus war da

Heiliger Nikolaus, du braver Mo,
i sing dir a Liadl, so guat wia i ko.
Hast in dein‘ Sackerl drinn Apferl und Kern,
viel Nussn und Feign, mei, de mag i gern!
Sag zu dein‘ Kramperl glei, bin no so kloa,
er derf mi fei ja net in Sack einitoa!

So, oder so ähnlich haben die Kinder in der Kooperations- und Integrationseinrichtung am Christoph-Rapparini-Bogen am Donnerstag den Nikolaus begrüßt… auf dem Bild ist unschwer zu erkennen, dass alle einen großen Spaß mit diesem „hohen Besuch“ hatten.

Lichterfest in der Integrations- und Kooperationseinrichtung am Christoph-Rapparini-Bogen

Am 9.November haben viele Kinder, deren Eltern, Großeltern und Geschwister, sowie zahlreiche ehemalige und zukünftige Familien ein wunderschönes Lichterfest gefeiert.

Im großen Garten brannten zahlreiche liebevoll gebastelte Lichter und ein großes Feuer.

Einige Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten brachten das Märchen vom Sterntaler als Schattenspiel zur Aufführung.

Nachdem der 9.November 2018 diesmal ein besondere Gedenktag ist, fanden wir es besonders schön mit unseren Lichtern ein Zeichen zum 80. Jahrestag der Reichsprogromnacht für ein friedliches, helles und integrierendes Miteinander zu setzen.

Bei Apfelpunsch und von den Eltern gebackenen Sternen klang dieser festliche Abend aus.

25.10.2018, 19:30 Uhr Themenabend in die Kooperations- und Integrationseinrichtung

Alle kurzentschlossenen möchten wir für Donnerstag den 25.Oktober zu diesem Themenabend in die Kooperations- und Integrationseinrichtung von DOMUS e.V. am Christoph-Rapparini-Bogen 7, in Neuhausen/Nymphenburg einladen…

Auf Ihr Kommen freut sich das Team und der Elternbeirat!

Sinnvoll Grenzen setzen – Umgang mit Konflikten und Machtkämpfen

Wutausbrüche, Heulkrämpfe oder ständiges Jammern… Kennen Sie das? Wenn Sie manchmal hilflos vor einer Situation mit Ihrem Kind stehen, wird es Ihnen helfen, schneller erkennen zu können, was hinter dem Verhalten steckt und Sie können bei Konflikten noch hilfreicher reagieren, aus Negativ-Spiralen aussteigen oder anders handeln als bisher…
Dazu haben wir eine Referentin aus Regensburg eingeladen, die Eltern und Fachkräfte im Rahmen des S.T.E.P. Programms berät (Systematisches Training für Eltern und Pädagogen – nachdem auch wir arbeiten). Frau Hübner sagt, S.T.E.P. ist ein „ermutigendes und praxisnahes Training, das die Einzigartigkeit jeder Familie berücksichtigt und die Kinder und Eltern stärkt.“

Donnerstag, 25.10.2018
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr mit kleinem Stehempfang
Beitrag: 10,-€ (am Abend bar zu zahlen)

Sommerferien

Das Team der Integrations- und Kooperationseinrichtung von DOMUS e.V. am Christoph-Rapparini-Bogen wünscht Ihnen allen einen wunderbaren Sommer und erholsame und entspannte Ferientage!

 

AKTIONSTAGE IN DER KOOP

Mit großem Engagement, Krafteinsatz und Energie haben wir mit Hilfe von Müttern und Vätern, unserem Hausmeister und Mitarbeitern der Firma salesforce die im Rahmen eine social workday noch zusätzlich Ihre Arbeitskraft eingebracht haben… vier Gruppenräume neu gestrichen und umgeräumt.

Im neuen Betreuungsjahr können nun alle in veränderter Umgebung spielen, Spaß haben und vielfältige Erfahrungen machen…

Allen Helferinnen und Helfern dafür ein herzliches DANKE!

Sommerfest 2018 in der Integrations- und Kooperationseinrichtung

Bei bestem Sommerwetter und fröhlicher, entspannter aber auch von Abschieden geprägter Stimmung haben wir wieder einmal mehr ein gelungenes Fest gefeiert. Der noch amtierende Elternbeirat soll an dieser Stelle besonders erwähnt und bedankt sein…

Mitarbeiter der Firma „Salesforce“ haben mit viel Spaß und guter Laune die Spielstationen begleitet, auch dafür vielen herzlichen Dank.

Zu einer weiteren Attraktion gehörte es, die Tafeln unseres Maibaum zu versteigern. Der Erlös, gedacht für den Patenschaftsfondes, kann sich zudem sehen lassen.

Erste Hilfe Kurs

Wie kann ich um Hilfe bitten?
Warum kommt der Krankenwagen mit Blaulicht?
Was passiert eigentlich, wenn der Krankenwagen kommt?

In der vergangenen Woche haben sich eine fachkompetente Mutter und eine sehr engagierte Pädagogin um all die erkrankten Teddybären, Kuschelmäuse, verletzten Drachen und sonstige Unpässlichkeiten gekümmert. Ganz nebenbei und absolut spielerisch haben die Kinder gelernt, welche Möglichkeiten erste Hilfe zu leisten auch die kleineren Menschen haben.

Themenabend: „Konflikte in der Familie – eine Chance“

Das Zusammenleben in einer Familie ist nicht immer harmonisch. Konfliktstoff bietet allein  der Alltag genug. Überall dort, wo es unterschiedliche Meinungen und Haltungen gibt, wird diskutiert und zuweilen heftig gestritten.

Das Familienleben ist von den Entwicklungsschritten der Kinder geprägt. Jede Entwicklungsstufe birgt unterschiedliche Konfliktstoffe und Kinder loten immer wieder ihre Grenzen aus. Damit sich ein Streit positiv und konstruktiv auswirken kann, sind Grundregeln der Kommunikation zu berücksichtigen. Notwendig ist ein gewisses Maß an „Streitkultur“. Dies gilt für Eltern wie für Kinder.

Auch im Konfliktfall sind Eltern Vorbild. In der Familie können sie am besten lernen, dass zwei Menschen, die einander wertschätzen, auch einmal aneinander geraten können und sich hinterher wieder gut vertragen.

Mittwoch 16.Mai 2018
Einlass: 19.00h mit einem kleinen Stehempfang
Beginn: 19.30h
Referentinnen: Doris Krusche, Marianne Mentzel
Kostenbeitrag: 5€